ÜBER ÖSTERREICH UND WIEN

Daten. Fakten. Zahlen.

ÖSTERREICH


Hauptstadt: Wien

Sprache: Deutsch

Größe/Fläche: 83.855 m²

Einwohner: ca. 8,8 Millionen

Bundesländer: Wien, Niederösterreich, Oberrösterreich, Burgenland, Steiermark, Salzburg, Kärnten, Tirol, Vorarlberg

Währung: Euro

Zeitzone: MEZ (UTC +1)

Größter Gebirgszug: Alpen

Höchster Berg: Großglockner (3.798 m)

Längster Fluss: Donau

Kennzeichen: A

Nachbarländer: Deutschland, Italien, Liechtenstein, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn

Beste Reisezeit für Österreich:

Österreich bietet ganzjährig passendes Reisewetter.

Stadtbesichtigungen sind in allen Jahreszeiten möglich, wobei die meisten Besucher Frühjahr, Sommer und Herbst bevorzugen.

Der Winter in den Alpen bietet sich für alle Sportarten im Schnee an. Die Skisaison dauert in Österreich etwa von November bis Anfang April, die höher gelegenen Regionen sind schneesicher von Dezember bis März.

Sommer und Herbst bieten für Bergsteiger beste Verhältnisse.

Für den Wassersport bieten sich die Alpenseen eher in den Sommermonaten an, während die Seen in Kärnten und im Burgenland auch im Frühjahr und lange in den Herbst hinein Wassersport ermöglichen.


WIEN


Wien ist die Hauptstadt Österreichs und zugleich dessen kleinstes Bundesland. Die Stadt liegt im Nordosten und hat ca. 1,9 Millionen Einwohner, davon rund 30% Ausländer. Jeder fünfte Österreicher lebt in Wien. Die Stadt bildet das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes.

Wien ist in 23 Bezirke gegliedert und umfasst ca. 415 km².

Die Stadt ist Sitz zahlreicher internationaler Organisationen: viertes UNO-Hauptquartier OPEC (Organisation Erdöl exportierender Staaten) OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) UNIDO (Organisation für industrielle Entwicklung) IAEO (Internationale Atomenergiebehörde) UNHCR (Flüchtlingshochkommisariat der Vereinten Nationen)

Die Region Wien gilt als eine der wohlhabendsten in der EU. Viele Konzerne haben in dieser Universitäts- und Börsestadt ihre Zentralen bzw. bedeutende Niederlassungen.

Mehr als 45% des Stadtgebiets bestehen aus Grünfläche, 15% sind Landwirtschaftsfläche und 5% Gewässer.

Ein Europarekord: 35% aller Wege in der Stadt werden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Zudem ist die Stadt die einzige der Welt, die nennenswerten Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen betreibt.

TOP Sehenswürdigkeiten:

Stephansdom und Wiener Innenstadt Schloss Schönbrunn und Tiergarten Hofburg, Kaiserliche Schatzkammer, Kaiserappartements & Sisi-Museum Albertina Kunsthistorisches Museum Mozart-Wohnung Schloss Belvedere Prater


SALZBURG


Salzburg ist mit ca. 152.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Österreichs. Das barocke Juwel ist die Geburtsstadt des weltberühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, daher wird sie auch „Mozartstadt“ genannt. Auf dem internationalen Kulturparkett ist Salzburg vor allem Festspielstadt. Für mehrere Wochen im Sommer wird die Stadt zum Nabel der Kulturwelt. Geboten werden mehr als 200 Veranstaltungen aus Oper, Schauspiel und Konzert.

Das historische Zentrum der Stadt steht seit 1996 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

TOP Sehenswürdigkeiten:

Mozarts Geburtshaus Schloss Mirabell Festung Hohensalzburg Getreidegasse Salzburger Dom Schloss- und Wasserspiele Hellbrunn


ESSEN& TRINKEN


Die österreichische Küche ist geprägt von den einstigen Kronländern und bietet für jeden Geschmack etwas. International bekannt sind vor allem die Mehlspeisen, Süßwaren und Schnitzelgerichte.

Typische Gerichte:

Wiener Schnitzel – Das Original Wiener Schnitzel stammt vom Kalb, meistens bekommt man in den Restaurants ein Schweineschnitzel. Dazu wird meist Kartoffelsalat gereicht.

Tafelspitz - Der Tafelspitz ist ein Stück gekochtes Rindfleisch, das mit Suppe und Beilagen serviert wird.

Gulasch- Das Gulasch stammt aus der ungarischen Küche und ist ein Eintopf aus Rindfleisch, Zwiebel und Paprika) Frankfurter und Käsekrainer – Das traditionelle Fast-Food der Österreicher.

Bekannte Mehlspeisen und Süßwaren:

Sacher-Torte Kaiserschmarrn Linzer-Torte Germknödel Altwiener Apfelstrudel

Wiener Kaffee und Kaffeehauskultur:

Die Wiener Kaffeehäuser sind weltbekannt und zählen seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Die Geschichte des Wiener Kaffees reicht bis ins Jahr 1685 zurück. Nach dem Abzug der Osmanen nach der zweiten Osmanischen Belagerung im Jahr 1683, erbeuteten die Wiener Säcke voll mit Kaffeebohnen. Ein Diplomat des Kaiserhofes, Georg Franz Kolschitzky, dem die Bohnen bekannt waren, eröffnete der Legende nach damals das erste Wiener Kaffeehaus.

Heute kann man aus über 20 Kaffeezubereitungen wählen. Der wohl bekannteste Kaffee ist die Wiener Melange, den man am besten in einem der berühmten Kaffeehäuser in der Innenstadt, wie zum Beispiel Café Central, Café Hawelka oder Café Landtmann genießen kann.

Weinkultur:

Die österreichische Weinkultur konnte sich seit der Römerzeit vor etwa zweitausend Jahren entwickeln und ist für seine Weine hoher Qualität weltweit bekannt. Bekanntestes Produkt ist der Weißwein der Rebsorte Grüner Veltliner, bei den roten Weinen dominiert der Blaue Zweigelt.

Der Heurige – eine österreichische Tradition:

Im Jahre 1784 erlaubte Kaiser Joseph II. den Weinbauern Lebensmittel aus eigener Erzeugung gemeinsam mit dem eigenen Wein zu verkaufen. Dies schuf die Grundlage für die heutige Wiener Heurigenkultur, die sehr beliebt unter den Einheimischen aber auch bei zahlreichen Touristen ist.


ÖSTERREICHISCHE BERÜHMTHEITEN:


Wolfgang Amadeus Mozart (1759-1791), Komponist

Josef von Hammer-Purgstall (1774-1856), Diplomat & Osmanistik-Wissenschaftler

Johann Strauß (1804-1849), Komponist „Walzerkönig“

Sigmund Freud (1856-1939), Psychologe

Otto Wagner (1841-1918), Jugendstil-Architekt

Gustav Klimt (1862-1918), Jugendstil-Maler


PARTNERSTÄDTE WIENS:


Istanbul, Belgrad, Bratislava, Brünn, Budapest, Kiew, Moskau, Tel Aviv – Jaffa, Warschau, Zagreb, Tunis


GESETZLICHE FEIERTAGE:


2018

01. Jänner: Neujahrstag

06. Jänner: Heilige Drei Könige

02. April: Ostermontag

01. Mai: Staatsfeiertag

10. Mai: Christi Himmelfahrt

21. Mai: Pfingstmontag

31. Mai: Fronleichnam

15. August: Mariä Himmelfahrt

26. Oktober: Nationalfeiertag

01. November: Allerheiligen

08. Dezember: Mariä Empfängnis

25. Dezember: Christtag

26. Dezember: Stephanitag


2019

01. Jänner: Neujahrstag

06. Jänner: Heilige Drei Könige

22. April: Ostermontag

01. Mai: Staatsfeiertag

30. Mai: Christi Himmelfahrt

10. Juni: Pfingstmontag

20. Juni: Fronleichnam

15. August: Mariä Himmelfahrt

26. Oktober: Nationalfeiertag

01. November: Allerheiligen

08. Dezember: Mariä Empfängnis

25. Dezember: Christtag

26. Dezember: Stephanitag